3D-Objekterfassung

Laserscanning – präzise und effiziente as-built-Datengewinnung

Einsatz eines 3D Laserscanners für eine präzise und effiziente as-built Datengewinnung. Die Nutzung des 3D Laserscannings bietet Ihnen in folgenden Anwendungsbereichen entscheidende Vorteile:

  • Intelligente und maßhaltige Fotodokumentation mittels Laserscanning
  • Grundlagenschaffung für Umbaumaßnahmen in bestehenden Bauwerken
  • 3D-Modelle für alle gängigen CAD- und Planungsprogramme
  • 2D-Konstruktion für alle gängigen CAD- Programme
  • Vermessungstechnische Bestimmung von Einbindepunkten mittels Theodolit und Tachymeter
  • Anlagen- und Leitungsdokumentation
  • Virtual Reality

Um Ihnen in dieser Technologie mit einer möglichst hohen Erfahrungs- und Kompetenzdichte zur Seite zu stehen, wurde 2008 das eigenständige Büro Scantec 3D gegründet. Die enge Zusammenarbeit mit unserem Büro Käser Ingenieure GbR sowie der Einsatz von Vermessungsingenieuren und -technikern garantiert Ihnen eine hohe Qualität von Laserscandaten und Ergebnissen.

Durch den engen Kontakt zu Planern und Entwicklern der verschiedenen Branchen, in denen die Scantec 3D GmbH tätig ist, wird zudem fachspezifisches Know-how in allen spezifischen Bereichen sichergestellt.

Erfahren Sie mehr unter www.scantec3d.de

Ihre Ansprechpartner:
Scantec 3D GmbH

Tobias Weber
Dipl.-Ing. (FH)

Telefon: 0 71 81 / 9 93 51 - 0
E-Mail: tw@scantec3d.de

Ralf Plieninger
Bauwerkdigitalisierung

Die Bauwerkdigitalisierung kommt im Wesentlichen in folgenden Anwendungsgebieten zum Einsatz: Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen bestehender Bauwerke, Dokumentation denkmalgeschützter Bauwerke, Erfassung des tatsächlichen Ist-Zustandes, Vorfertigung für den Innenausbau, Visualisierung von Bauvorhaben im Bestand (Baulückenbebauung). Das Laserscanning kann hierbei überzeugen durch eine flächendeckende, verformungstreue Aufnahme, durch hohe Maßhaltigkeit, durch die Erfassung von kleinsten Details. Die Auswertung der Daten kann hierbei wahlweise generalisiert oder verformungstreu erfolgen.

Bauwerksdigitalisierung
Anlagendigitalisierung

Digitalisierung von Bestandsanlagen im Anlagen- bzw. Kraftwerksbau (Chemie, Gas, Öl, Kraftwerke, etc.). Einsatz des 3D-Laserscannings für den Umbau bzw. die Erweiterung von bestehenden Anlagen, beim Austausch von Equipment oder Rohrleitungen, bei Revamp oder Revisionsarbeiten. Durch die Aufnahme mittels Laserscanning werden mögliche Kollisionen bei Montage vermieden. Es kann ein Vorfertigungsgrad von 100% erreicht werden.

Fabrikdigitalisierung

Einsatz des 3D-Laserscannings in der Fabrikplanung: Digitale Fabrik, Produktionsoptimierung, Layoutplanung, Virtual Reality, Dokumentation von Maschinenstandorten und technischer Gebäudeausstattung.